Wrong language?

Dienstag, 25. Oktober 2011

Die erste Million... zum 60. Geburtstag

Meine Mutter hatte am Sonntag ihren 60. Geburtstag, da hab ich wieder allerhand gewerkelt.

Zuerst möchte ich das Geschenk zeigen.
Sie hatte sich eigentlich "nur" Geld gewünscht, um sich einen speziellen Wunsch zu erfüllen. Aber wir Kinder haben dann beschlossen, dass ein bissl Spaß auch dabei sein muss, deshalb gab es auch noch Karten für Jürgen von der Lippe.

Ich habe einen 40x60 cm Rahmen gekauft. Die Scheibe weggepackt und eine Collage gestaltet. 
 Der Hintergrund mit Scrappapier und Notenpapier. Darauf sind einzelne Stempel oder Sticker.  Die 60 ist aus Wellpappe, die Blumen sind mit Brads zusammengesetzt. Unten links die Blumen sind aus einer Zeitung ausgeschnitten. Dann sind noch Halbperlen verteilt und zwei Taschen für die Karten und für das restliche Geld aufgesetzt.

 Hier mal Details, die Million sind alles aneinandergelegte 10€ Scheine mit dem Spruch:
"Die 1. Million ist bekanntlich die schwerste - du darfst jetzt gelassen die zweite anfangen."


Und unteren rechts sind die Karten für Lippe untergebracht:



In dieser Zeitung haben wir das Leben des Geburtstagskindes in Worten und Bildern verschenkt.
Soll heißen: ein ellenlanges selbstgedichtetes Gedicht über ihr Lebenund viele, viele, viele Bilder aus ihrem Leben sind darin enthalten.


 Außerdem noch eine im Netz gefundene und um einige Strophen erweiterte Relativitätstheorie, die ich euch nicht vorenthalten möchte.




 Relativitätstheorie zum 60. Geburtstag

60 Meter sind nicht viel
bei Wettkampf oder Sport und Spiel.
60 Meter sind ´ne Menge,
und zieh‘n sich ziemlich in die Länge,
wollen wir mit zwei, drei Taschen
noch den letzten Zug erhaschen.
60 Haare sind im Essen
wirklich nicht mehr angemessen!
60 Haare auf dem Kopf -
und du bist ein armer Tropf.
60 Taler in der Tasche
waren früher richtig „Asche“,
60 Euro reichen heute
nicht mal für dein Grabgeläute.
60 Flaschen Wein im Keller
leeren sich mit Freunden schneller,
60 ganz allein getrunken
löschen jeden Lebensfunken.
Bei 60 Seiten im Roman,
geht’s beim Lesen schnell voran.
Doch 60 Seiten Formulare
da denkt jeder „Gott bewahre!“
Mit 60 Tropfen Sprit im Wagen
kannst du keinen Meter fahren.
Doch mit 60 Tropfen Chili-Würze
kommen wahre Tränenstürze.
Mit 60 g Mehl Kuchen backen?
Der kann kein Eindruck machen.
Doch 60 g als Diamant
machen Eindruck an der Hand.
Wenn 60 Kinder in der Schule sitzen,
kommt kein Direktor je ins Schwitzen.
Doch 60 Enkel am Weihnachtsbaum,
da würdest du schon anders schau‘n. 
Nach Dauerregen von 60 Tagen,
kann man kein Wasser mehr ertragen.
Doch würde man die Welt verfluchen,
kann man 60 Tage gar nicht duschen.
Hat man 60 Reihen Spargel gestochen,
da hat man was, da kann man kochen.
doch strickt man einen Winterschal,
sind 60 Reihen minimal.

60 Jahre sind ganz ähnlich,
manchmal viel und manchmal wenig,
je nach dem, wie man’s betrachtet
und worauf man grade achtet.
Darum mach dir keine Sorgen
Über Gestern oder Morgen,
denn mit Prognosen liegt man schief:
jede Zahl ist relativ.



UND... last but not least: In diesem Ordner hat sie ganz viele Rezepte überreicht bekommen, die alle Gäste entweder vorher abgegeben oder zur Feier überreicht hatten. Da hat sie sich sehr darüber gefreut, denn sie liebt es, neue Rezepte auszuprobieren. Da es eine richtig große Runde war, sind auch ganz viele Rezepte zusammengekommen und keines doppelt!





Liebe Grüße

Kommentare:

Caro *schoki* hat gesagt…

Wie cool ist das denn bitte schön????? Die Idee wird abgespeichert und ich bin ganz hin und weg .....

VLG
schoki

Silvia(Barnie) hat gesagt…

Wunderschön, dass sich deine Mutter darüber gefreut hat kann ich mir gut vorstellen.

Edelnickel hat gesagt…

Wow, das ist total großartig! Super Ideen, super Umsetzung! Da wird sicher die eine oder andere Freudenträne geflossen sein, gerade bei der Zeitung. Grandios!

© Copyright... Die Inhalte dieses Web-Blogs unterliegen dem Urheberrecht - Eine Verbreitung der Inhalte die über das gesetzlich zulässige hinausgeht, bedarf der vorherigen zustimmung - Dieses gilt ebenfalls für die RSS - Feeds - für den Inhalt der von mir verlinkten Seiten übernehme ich keine Verantwortung.

Rechtliches

Dies ist ein privater Blog, der sich mit meinen kreativen Hobbys beschäftigt. Alles dreht sich ums Stempeln und Scrapbooking und alles, was damit in Verbindung steht. Meine Arbeiten gestalte ich mit Stempeln, Papieren und sonstigen Materialien der verschiedensten Hersteller – das Copyright daran liegt bei den jeweiligen Firmen, das für die Werke an sich und die zugehörigen Fotos und Beschreibungen bei mir. Sie dürfen generell nicht ohne vorherige schriftliche Zustimmung der Urheberin heruntergeladen, kopiert, verändert oder an anderer Stelle veröffentlicht werden. Auf meinem Blog wird nichts zum Verkauf angeboten. Außerdem distanziere ich mich gemäß § 5 TDG ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten Seiten anderer Autoren. Für die Inhalte dieser Seiten bin ich nicht verantwortlich und mache sie mir nicht zu eigen. Sollten Inhalte meines Blogs gegen geltendes Urheberrecht verstoßen, so bitte ich um Info, sie werden schnellstmöglich entfernt.