Dienstag, 23. Juni 2015

Das ultimative Erdbeerkuchen-Battle

Jepp - am Wochenende ging es bei uns lecker her. Wir hatten so viele Erdbeeren an unsren Mini-Erdbeerbeet, dass es für zwei Kuchen reichte und anstatt wie sonst ein Blech zu machen, habe ich zwei verschiedene Kuchen gemacht. 

*Trommelwirbel - verneig verbeug*


Sie sehen in der Linken Ecke unseren Klassiker, den "Mama-macht-immer-den-leckersten-Erdbeerkuchen" mit selbsterfundenen Buttermilchboden, Vanillepudding und den etwas teureren Erdbeer-Guss von Dr. Oetcker. Zugegeben - mit leichtem Heimvorteil.

Buttermilchboden - ala Mamapia
100 g Mehl
100g Zucker
100ml Buttermilch
50g Öl
1/2 Btl. Backpulver
1 Ei
(für ein Blech die doppelte Menge)


Und in der rechten Ecke der mutige fesch gelbe Herausforderer. Ein Rührboden nach dem Rezept einer Kollegin, mit Nutalla bestrichen, Erdbeeren darauf und einem Guss aus Orangensaft.

Gabis Tortenboden
140 g Mehl
140g Zucker
140g Butter
2 Eier
1/2 Btl. Backpulver
Etwas Milch


Für die Jungs war es schnell klar, dass der Klassiker einfach der Favorit ist, da konnte auch die Nutella nichts ausrichten. Meinem Männe schmecken beide gleich gut, aber er ist ja eh so ein Kuchenfan, ich glaube ich habe noch nie gehört, dass ihm ein Kuchen nicht geschmeckt hätte. 

Tja und ich muss sagen, dass ich von der süß (Nutella) und sauren (O-Saft-Guss) Mischung rund um die Erdbeeren total begeistert war. Ein richtig fruchtig frischer Kuchen, bei dem die Erdbeeren trotzdem deutlich rauskommen. Die Nutella-Schicht darf allerdings nicht zu dünn sein. Und der Kuchen sollte frisch gegessen werden. Jetzt nach zwei Tagen nimmt der gelbe Guss deutlich die Farbe der Erdbeeren an und es sieht so orange-gemüschelt aus. 


Liebe Grüße

1 Kommentar:

Dagmar hat gesagt…

Die sehen beide lecker aus - bei uns ist gerade eine Erdbeer-Joghurt-Torte der Renner ;o)

© Copyright... Die Inhalte dieses Web-Blogs unterliegen dem Urheberrecht - Eine Verbreitung der Inhalte die über das gesetzlich zulässige hinausgeht, bedarf der vorherigen zustimmung - Dieses gilt ebenfalls für die RSS - Feeds - für den Inhalt der von mir verlinkten Seiten übernehme ich keine Verantwortung.

Rechtliches

Dies ist ein privater Blog, der sich mit meinen kreativen Hobbys beschäftigt. Alles dreht sich ums Stempeln und Scrapbooking und alles, was damit in Verbindung steht. Meine Arbeiten gestalte ich mit Stempeln, Papieren und sonstigen Materialien der verschiedensten Hersteller – das Copyright daran liegt bei den jeweiligen Firmen, das für die Werke an sich und die zugehörigen Fotos und Beschreibungen bei mir. Sie dürfen generell nicht ohne vorherige schriftliche Zustimmung der Urheberin heruntergeladen, kopiert, verändert oder an anderer Stelle veröffentlicht werden. Auf meinem Blog wird nichts zum Verkauf angeboten. Außerdem distanziere ich mich gemäß § 5 TDG ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten Seiten anderer Autoren. Für die Inhalte dieser Seiten bin ich nicht verantwortlich und mache sie mir nicht zu eigen. Sollten Inhalte meines Blogs gegen geltendes Urheberrecht verstoßen, so bitte ich um Info, sie werden schnellstmöglich entfernt.