Wrong language?

Mittwoch, 3. August 2011

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah...

frei nach Goethe haben wir den heutigen sonnigen Urlaubstag daheim genutz und hier in Potsdam das Belvedere auf dem Pfingstberg  und den Park Sanssouci besucht. Ist ja immer so, dass man in der eigenen Stadt weniger Sightseeing betreibt als irgendwo im Urlaub, dabei bietet gerade Potsdam so einiges. 

Das Belvedere ist nicht nur wunderschön restauriert, es liegt auch toll im Wald auf einen Berg. Allein der Spaziergang durch den Wald ist schon schön.

Und von oben hat man einen herrlichen Ausblick über die Stadt. Leider wa es doch etwas trüb.
Naja -und Sanssouci ist immer wieder ein Besuch wert. Der Park ist wunderschön und wegen der Größe auch nicht überfüllt. 

 Die Blumen blühten nach den vielen Regentagen quasi mit dem Schloss um die Wette.


Dieses Chinesische Teehaus im Park mochte ich als Kind schon.
Mit lauter güldenen Tee-Zeremonien rundum.

 Die Orangerie und die Historische Mühle sind ja auch gleich nebenan.

Mit zünftigem Dreispitz war hier auch ein Musiker gekleidet.

Hach - das war ein richtig schöner Tag.

Liebe Grüße

1 Kommentar:

biba3006 hat gesagt…

Kann ich verstehen, dass das ein schöner Tag war.
Sanssouci fand ich ja im Winter schon toll ( bis auf die eingepackten Statuen ;))
Und das Teehaus hat mich auch sehr beeindruckt.
Mein nächster Besuch wird auch in der wärmeren Jahreszeit sein ;)

LG
biba

© Copyright... Die Inhalte dieses Web-Blogs unterliegen dem Urheberrecht - Eine Verbreitung der Inhalte die über das gesetzlich zulässige hinausgeht, bedarf der vorherigen zustimmung - Dieses gilt ebenfalls für die RSS - Feeds - für den Inhalt der von mir verlinkten Seiten übernehme ich keine Verantwortung.